21. 12. 2018

Nach der erfolgreichen Uraufführung meines Glorias am 18. 3. 2018 durch den Konzertchor Köln, das Neue Rheinische Kammerorchester Köln und Solisten unter der Leitung von Jonas Pinto in der Kölner Philharmonie und weiteren schönen Konzerten in Belgien (u.a. mit der Erstaufführung meines Requiems "Der unbekannte Krieg" in einer Fassung für Vokal-Quartett, Streichquartett, Klavier, Harfe, E-Bass und Schlagzeug in Brasschaat und der Uraufführung meiner Goethe-Vertonung "Vier Gnaden" durch Studenten und Lehrende der Musikhochschule Antwerpen) habe ich nun die Arbeit an neuen Kompositionen aufgenommen.

Für eine Uraufführung in Kapellen (Belgien) komponiere ich derzeit eine Magnificat-Vertonung für Sopran-Solo, Frauenchor und Kammerorchester, die von Simon de Paepe geleitet werden wird. Danach werde ich mich der Vertonung von Goethes Ballade "Der Totentanz" widmen, die ich für eine Aufführung im Sommer 2020 im Auftrag des Collegium Musicum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main und dessen Leiters, Universitätsmusikdirektor Prof. Jan Schumacher, schreiben darf.

Dazwischen hatte ich mir gemeinsam mit Margareta Köllner die Zeit genommen, bei einem Projekt des Südwestfunks mitzuwirken und einen Teil des Songs "All I want for Christmas" für Orgel und Sopran zu arrangieren. Im Zuge dessen sind wir heute Abend Studiogast in der SWR-Landesschau und erleben dort die Erstausstrahlung des entstandenen Musikvideos.

Ergänzung 22. 12. 2018

Margareta und ich haben uns sehr wohl gefühlt beim SWR - sowohl bei der Produktion des Musikvideos als auch als Gäste in der Landesschau. Besonderer Dank an Frank Hisam und Andreas Nusbaum vom Produktionsteam sowie an Martin Seidler (Moderator) und Erich-Hubertus Fuchß (Gästeredaktion) - nicht zuletzt für die Sternfahrt zum Weihnachtsmarkt!

Hier geht es zum Interview
Hier geht es zum Musikvideo

 

 

 

Zur Zeit arbeite ich an...

  • Der Komposition einer Magnificat-Vertonung für Sopran-Solo, Frauenchor und Kammerorchester im Auftrag des Frauenchors Voix Célestes unter von Leitung von Simon de Paepe

  • Der Vertonung von Goethes Ballade "Der Totentanz" für Chor, Orchester und Rock-Band im Auftrag des Collegium Musicum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main.

  • Dem Arrangement meines Requiems "Der unbekannte Krieg" für eine große, sinfonische Besetzung und Live-Band

  • Der Überarbeitung meines Glorias

  • Der Neubearbeitung meiner Vertonung des 150. Psalms für Orchester, Chor und Alt-Solo.

     

ältere News...

 

 

nach oben